Schwarzkümmelöl Dosierung

Schwarzkümmelöl richtig dosieren

Grundsätzlich wird bei der Dosierung zwischen der Einnahme von Schwarzkümmelöl und der Einnahme von Schwarzkümmelkapseln unterschieden. Von einer Einnahme von Schwarzkümmelsamen ist grundsätzlich abzuraten, da die Dosierung schwierig ist und der Geschmack sehr intensiv ist. Für eine effektive Wirkung bei bestimmten Gebrechen wäre eine höhere Dosis erforderlich, so dass Schwarzkümmelsamen nicht jedermanns Geschmack sind. Die Samen werden in der Regel nur in geringen Mengen als Gewürz angewandt. In welcher Form der Schwarzkümmel angewandt wird, ist also eigentlich reine Geschmackssache - von geschmacksneutral in Kapselform bis würzig in Samenform. Die Schwarzkümmelöl-Dosierungrichtet sich also nach dem Geschmack sowie nach der gewünschten therapeutischen Wirkung.

Mehr zur Einnahme von Schwarzkümmelöl gibt es hier!


Schwarzkümmelöl - die wichtigsten Fakten zum Kauf

Die ölreichen Samen des Schwarzkümmels dienen als Gewürz. Zudem wird aus den Samen das Schwarzkümmelöl isoliert. Während das Öl, welches pur, in Kapseln oder als Tabletten angeboten wird, alle fettigen Inhaltsstoffe beinhaltet, können die wasserlöslichen Wirkstoffe auch durch Überbrühen von gequetschten Schwarzkümmelsamen gewonnen werden. Ein Tee, der auf diese Weise hergestellt wird, soll stärkend wirken. Schwarzkümmelprodukte sind bisher als nebenwirkungsfrei beschrieben. Allerdings können größere Mengen harntreibend und milchbildend wirken. Einzig der extreme Geschmack kann bei vielen Menschen abschreckend wirken. Grundsätzlich ist Schwarzkümmel jedoch sehr gesund, weshalb es im Orient häufig in der Küche verwendet wird. 

Für den Kauf von Schwarzkümmelöl sind die Herkunft und die Qualität ausschlaggebend. Billigere Schwarzkümmelöle sind häufig mit Negativmeldungen über Nebenwirkungen wie Magenprobleme oder einen unangenehmen Geschmack behaftet. Diese Produkte sind häufig verunreinigt. Käufer sollten daher möglichst darauf achten, nur Schwarzkümmelölprodukte aus biologischem Anbau zu wählen. Nur so ist sichergestellt, dass keine chemischen Rückstände im Schwarzkümmelöl vorhanden sind. Den höchsten Wirkstoffgehalt haben Samenkapseln der Sorte "Kara Siva" aus Syrien und Ägypten. Doch neben dem Wirkstoffgehalt ist auch die korrekte Herstellung ein wichtiges Kriterium. Produkte, die nicht kaltgepresst wurden, sondern mittels Dampfdestillation oder chemischen Herstellungsmethoden hergestellt wurden, sind zwar meist preiswerter aber nicht unbedingt hochwertig. Bei kaltgepresstem Schwarzkümmelöl bilden sich zudem keine unverträglichen, leicht toxischen Terpenderivate, so dass diese Produkte deutlich gesünder sind. 


Fakten zum Schwarzkümmelöl & Dosierung


Für weitere wichtige Informationen zu den gesunden Eigenschaften von Schwarzkümmelöl, klicke hier!


Schwarzkümmelöl Dosierung von Kapseln und Öl

Im Allgemeinen reicht eine Schwarzkümmelöl-Dosierung von einem gehäuften Esslöffel für die meisten Anwendungen aus. Diese Menge entspricht in etwa einer Schwarzkümmelöl-Dosierung von 25 Tropfen. Diese empfohlene Tagesdosis sollte nicht überschritten werden. Die Schwarzkümmelöl-Dosierung in Kapselform sollte daher bei 3 - 6 Kapseln pro Tag liegen. Jede Kapsel enthält je nach Hersteller eine Menge von 400 bis 500 mg Schwarzkümmelöl. Obwohl Schwarzkümmel keine bekannten Nebenwirkungen hat, sollte die maximale Tagesdosis besser nicht überschritten werden, da ansonsten Magen- und Verdauungsprobleme die Folge sein könnten.


Dosierung zur Harmonisierung der Verdauung

In erster Linie wird Schwarzkümmelöl für die Regulierung der Verdauung und des Immunsystems eingesetzt. Die unterschiedlichen Inhaltsstoffe sowie die hohe Menge an Vitaminkomplexen im Schwarzkümmelöl wirken sich stärkend aus. Mineralstoffe und Saponin Melanthin regulieren den Darm, da die Muskulatur des Darms stimuliert und zur Ausschüttung von Verdauungssäften angeregt. Zu diesem Zweck sollte die Schwarzkümmelöl-Dosierung dreimal täglich einen halben Teelöffel betragen und über einen Zeitraum von 6 Wochen bis zu 3 Monaten eingenommen werden. Der harmonisierende Effekt sollte spätestens dann eingesetzt haben. Wenn das Gleichgewicht in der Verdauung und im Immunsystem wieder durcheinander geraten, so sollte eine neuerliche Kur in Erwägung gezogen werden. 


Anwendung zur Behandlung der Atemwege

Die antiallergischen und krampflösenden Eigenschaften des Schwarzkümmelöls sorgen für eine Befreiung der oberen Atemwege. Verschlossene Bronchien können geöffnet werden, indem Schwarzkümmelöl tief inhaliert wird. Ätherische Öle und Wirkstoffe wie Nigellon Semohiorpion sorgen für eine intensive, antiallergische Wirkung. Um die Atemwege zu behandeln, wird eine Mischung aus einem halben Liter kochendem Wasser und einem Esslöffel Schwarzkümmelöl hergestellt. Das Wasser muss heiß genug sein, um Wasserdampf zu erzeugen. Mit einem Handtuch über dem Kopf wird der Wasserdampf nun inhaliert. Nach einigen Minuten öffnen sich die Atemwege bereits langsam. Wenn die Inhalation zu intensiv ausfällt, kann der Dampf aus größerer Distanz eingeatmet werden. Gelegentliche Pausen können helfen, die Hitze besser zu verarbeiten. Diese Behandlung kann bei akuten Atemwegsverstopfungen genauso hilfreich eingesetzt werden wie als präventive Maßnahme gegen grippale Infekte und Erkältungen. Es empfiehlt sich, im Winter am frühen Morgen täglich ein Dampfbad vorzunehmen. 


Schwarzkümmelöl zur Behandlung von Heuschnupfen

Ein Dampfbad mit Schwarzkümmelöl eignet sich besonders gut, um geschwollenen Nasenschleimhäuten, die mit dem Heuschnupfen einher gehen, Linderung zu verschaffen. Wer Schwarzkümmelöl zur Behandlung von Heuschnupfen verwenden möchte, der sollte bereits vor der eigentlichen Heuschnupfensaison mit der Einnahme beginnen und diese während der gesamten Pollenflugzeit weiterführen. Bei akuten asthmatischen Anfällen ist es aber trotzdem unbedingt notwendig einen Arzt hinzuzuziehen. Das Schwarzkümmelöl kann langfristig lediglich eine Unterstützung für das Immunsystem und die Atemwege darstellen.


Schwarzkümmelöl Dosierung in der Hautpflege

Wer seine Haut mit Schwarzkümmelöl pflegen möchte, dem kommt zugute, dass Schwarzkümmel viele ungesättigte und gesättigte Fettsäuren enthält. Diese Fettsäuren dringen leicht in die Haut ein und können vielfältige Nährstoffe transportieren. Da Schwarzkümmelöl zudem antivirale, antibakterielle und entzündungshemmende Wirkungen hat, kann es gezielt zur Behandlung von Hautunreinheiten und zur Hautpflege eingesetzt werden. Allerdings hat Schwarzkümmelöl einen sehr intensiven Geruch, der langanhaltend auf der Haut verbleibt. Daher ist es ratsam, das Schwarzkümmelöl mit anderen ätherischen Ölen zu vermischen. Ein Verhältnis von 1:5 ist empfehlenswert. Insbesondere Kokosnussöl oder Aloe Vera Beimischungen sind als Geruchsneutralisator gut geeignet. Ein Anteil von zirka 20 % Schwarzkümmelöl ist für eine effektive Wirkung ausreichend. Natürlich kann das Schwarzkümmelöl auch in einer höheren Schwarzkümmelöl Dosierung auf kleinere, zu behandelnde Stellen aufgebracht werden.


Dosierung Schwarzkümmelöl für äußerliche Anwendung


Besuche hier unseren Shop für kosmetisches Schwarzkümmelöl


Einsatz in der sogenannten Ölziehkur

Wer die etwas exotische Ölziehkur ausprobieren möchte, der sollte bedenken, dass die Anwendung nicht für Jedermann geeignet ist. Schließlich wird bei einer Ölziehkur der Mund mit dem Schwarzkümmelöl gespült. Zu diesem Zweck nimmt der Patient einen Esslöffel Schwarzkümmelöl in den Mund. Das Öl wird nicht heruntergeschluckt, sondern verbleibt bis zu 10 Minuten in der Mundhöhle. Der Mund sollte gründlich damit gespült werden, so dass sowohl die Zähne als auch das Zahnfleisch ihren Teil abbekommen. Mit der Zeit wird das Schwarzkümmelöl flüssiger und verliert seine dunkle Farbe. Sobald es milchig weiß geworden ist, hat es alle Wirkstoffe über die Mundschleimhäute ins Blutsystem abgegeben. Da der Patient mehrere Minuten dem ureigensten Geschmack des Schwarzkümmelöls ausgesetzt ist, ist die Anwendung nicht für jeden geeignet. Manche Personen reagieren auf den Geschmack eher negativ. Allerdings kommt es bei der Ölziehkur weniger auf einen guten Geschmack als auf eine effektive Wirkung an.


Für innerliche Anwendungen richtig dosieren

Die besten Erfolge erzielt eine Schwarzkümmelöl-Kur, die über einen längeren Zeitraum durchgeführt wird. Drei bis sechs Monate sind die gängige Anwendungszeit beispielsweise bei einer Allergie-Symptomatik. Asthma- und Heuschnupfen-Patienten sollten mit der regelmäßigen Einnahme von Schwarzkümmelöl bereits im Winter beginnen. Eine erhöhte Schwarzkümmelöl-Dosierung kann aber auch in akuten Fällen, bei Entzündungen und bei Schmerzen schnell für Linderung sorgen. Die Schwarzkümmelöl-Dosierung sollte 40 bis 80 mg pro Kilogramm Körpergewicht also zirka 25 Tropfen oder einen Esslöffel voll betragen.

Schwarzkümmelöl für die äußerliche Anwendung

Für die Hausapotheke von Eltern stellt Schwarzkümmelöl ein wichtiges Hilfmittel dar. Ob zum Inhalieren oder als Hautschutzmittel bei Verletzungen - wer Kinder hat, wird die Wirkung von Schwarzkümmel besonders zu schätzen lernen. Ein Dampfbad aus zwei Esslöffel Schwarzkümmelöl und einem Liter heißem Wasser setzt Saponin Methionin, Nigellon Semohiorpion sowie ätherische Öle frei, die folgende Wirkungen erzeugen:

- Hustenstillende Wirkung bei Bronchitis oder Keuchhusten
- Schleimlösende Wirkung löst Sekrete in den oberen Atemwegen
- Beruhigende, regenerierende Wirkung bei entzündeten, gereizten Bronchien.

Zudem kann Schwarzkümmelöl auf entzündliche oder wunde Hautstellen direkt und pur aufgetupft werden. Folgende Fälle lassen sich mit dem Öl hervorragend behandeln, indem einige Tropfen auf die Hautstellen gegeben werden:

- Wundbehandlung
- Entzündliche Hautveränderungen wie Akne, Pickel und Ekzeme
- Schuppenflechte
- Schrunden
- Hautparasiten wie Pilze


Schwarzkümmelöl Dosierung in der Tierheilkunde

Schwarzkümmelsamen und Schwarzkümmelöl werden auch in der Tierheilkunde immer häufiger eingesetzt. Es können entweder geschrotete oder ganze Schwarzkümmelsamen verfüttert werden, oder es das Öl wird dem Futter zugegeben. Für Pferdehalter wurde eine vergleichsweise preiswerte Alternative in Pellet-Form entwickelt. Die gut verträglichen Pellets werden aus den Samenkapselrückständen, die nach der Kaltpressung des Schwarzkümmelöls zurückbleiben, hergestellt. So enthalten die Pellets die gesamte Bandbreite der wirksamen Inhaltsstoffe des Schwarzkümmels. 

Einsatz des Öls in der Küche

Schwarzkümmelöl sowie die geschroteten Samenkapseln finden in der orientalischen Küche häufigen Einsatz. Der würzig-nussige Geschmack ist allerdings nicht für alle Feinschmecker angenehm. Daher sollte beim Kochen sparsam mit dem Schwarzkümmel umgegangen werden. Viele Leute, die sich für einen therapeutischen Einsatz von Schwarzkümmelöl entscheiden, greifen daher eher zu Kapseln. Diese enthalten je nach Hersteller 450 bis 500 mg Schwarzkümmelöl, so dass täglich nur 2 Kapseln eingenommen werden müssen. Zudem sind die Kapseln geschmacksneutral. Zum Kochen sind sie allerdings nicht geeignet.


Dosierung von Schwarzkümmelöl Fazit

Fazit zur Schwarzkümmelöl-Dosierung

Welche Menge Schwarzkümmelöl täglich verwendet werden sollte, ist stark vom Einzelfall abhängig. Zum einen ist die Qualität ausschlaggebend für die Menge der enthaltenen Wirkstoffe. Zum anderen richtet sich die Schwarzkümmelöl-Dosierungnatürlich nach dem Zweck, der erfüllt werden soll. Je nach Therapieform und zu behandelndem Gesundheitsproblem ist eine niedrigere oder höhere Dosierung notwendig, um effektive Linderung zu erreichen. Grundsätzlich ist die Behandlung mit Schwarzkümmel jedoch keine Therapie, die den Gang zum Arzt ablösen könnte. Die vom Arzt verordnete Behandlung kann durch eine Schwarzkümmelöl-Gabe jedoch unterstützt werden.


Besuche hier unseren Shop und probier eines unserer hochwertigen Schwarzkümmleöle zum Verzehr oder zur Pflege.

Schwarzkümmelöl Angebote auf unserer Homepage kannst du unter diesem Link einsehen & dich außerdem darüber informieren, was unsere geschätzten Kunden über Ihre Erfahrung mit unseren hochwertigen Produkten sagen.
Weitere Studien zu Schwarzkümmelöl findest du hier!

1 Kommentar

  • Sivars kumul ol

    mumine unsal

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen