Arganöl Haare - Die beste Pflege aus der Natur

Haarpflege mit Arganöl

Arganöl als kostbare Pflege für Haare und Haut

Arganöl für die Haare wird in einem sehr aufwendigen Verfahren aus den Kernen des Arganbaumes gewonnen. Der Anbau der vom Aussterben bedrohten Bäume ist auf eine sehr kleine Region begrenzt: Sie wachsen nur im Südwesten Marokkos. Die Bäume stehen in einem Biosphärenreservat, das von der UNESCO zum Schutzgebiet erklärt wurde. Ein Arganbaum kann fast 500 Jahre alt werden. Die Berber, die im Südwesten von Marokko leben, nennen ihn den "Baum des Lebens".

Für viele Berberfrauen stellen die Arganbäume die Lebensgrundlage dar, denn es sind die Frauen, die das kostbare Arganöl herstellen. Die Gewinnung von einem Liter des goldfarbenen Öls dauert bis zu 20 Stunden. Die vom Baum fallenden Früchte werden gesammelt, wenn sie zu Boden gefallen sind. Sie können nicht vom Baum geerntet werden, das dieser starke Dornen hat. Nach einem längeren Trocknungsprozess in der Sonne können die Kerne der Frucht entnommen und weiterverarbeitet werden. In jedem Kern befinden sich mehrere kleine Samen und aus diesen wird dann erst das Öl gewonnen. Manchmal werden die Kerne angeröstet, was vor allem für die Verwendung von Arganöl in der Gourmetküche von Bedeutung ist. Durch die Röstung erhält es einen besonders feinen Geschmack. Die Gewinnung des Arganöls ist sehr aufwendig und dies rechtfertigt seinen hohen Preis. Der Preis für einen Liter reinen Arganöls kann bis zu 120 Euro betragen. Der Preis und die goldene Farbe des Öls haben ihm den Beinamen "Marokkanisches Gold" beschert.

In Marokko gilt Arganöl seit jeher als das beste Mittel zur Pflege der Haare. Es schützt das Haar vor Hitze und Sonnenschäden und hat hervorragende Haarpflege Eigenschaften. Es soll sogar den Haarwuchs anregen und ist für Männer wie für Frauen gleichermaßen geeignet. Seit einigen Jahren hat das begehrte Öl aus Marokko auch hier einen wahren Siegeszug angetreten, als eines der besten Mittel zur Pflege von Haar, Kopfhaut und Haut. Das Öl ist vollkommen natürlichen Ursprungs und so rein, dass sein weltweiter Einsatz zunächst als hochwertiges Speiseöl begann. Erfahrungsberichte von Anwenderinnen und Anwendern belegen die vollmundigen Werbeversprechen rund um das Öl und bestätigen ihm eine sehr gute und umfassende Pflegewirkung. 

Wir haben uns intensiv mit Arganöl auseinandergesetzt und sind auch von seiner legendären Wirkung überzeugt. Wir möchten zeigen, wie auch Sie das Öl am besten nutzen und mit welchen Wirkungen sie rechnen dürfen, wenn Sie das Arganöl für die Haare regelmäßig benutzen. 

Inhaltsstoffe von Arganöl für gesundes Haar und gesunde Haut

Schon das reine und naturbelassene Arganöl hat ausreichende Pflegeeigenschaften für die Haare und es eignet sich sehr gut zur Behandlung von Problemhaar. Es ist daher nicht nötig, Produkte zu erwerben, die nur den vielbeworbenen Zusatz Arganöl haben, die aber letztlich mit dem reinen Produkt nicht mithalten können. 


Arganöl hat die folgenden Wirkungen für das Haar: 

- Es spendet Feuchtigkeit und bindet sie im Haar
- Es stärkt die Haarwurzel
- Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren versorgen sprödes Haar 
- Schutz vor Umwelteinflüssen
- Schutz vor UV-Strahlen
- Versorgt das Haar mit einer Schutzbarriere, die Beschädigungen durch Salz- und Clorwasser vorbeugt
- Förderung des gesunden Haarwachstums durch Alpha-Tocopherole, Squalen und Ferulsäuren
- Schützt das Haar vor freien Radikalen mit Antioxidantien
- Enthält Triterpenalkohole, die gegen Bakterien und Pilze wirken
- Triterpenalkohole wirken entzündungshemmend 


Welche Vorteile bietet Arganöl dem Haar

Arganöl wirkt auf eine einmalige Art und Weise. Es führt dem Haar Feuchtigkeit zu und schließt sie im Haar ein. Das erklärt seine außergewöhnliche Wirkung gegen Haarbruch und sprödes, trockenes Haar. Arganöl enthält viel Vitamin E, was die Haare, von der Haarwurzel bis in die Haarspitzen, kräftigt und auch gegen Haarausfall vorbeugt. In Marokko wird Arganöl nachgesagt, dass es die Haare schneller wachsen lässt. 

Arganöl hat, bedingt durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe, auch eine antibakterielle Wirkung, die für eine gesunde Kopfhaut sorgen. Das begehrte Öl weist eine sehr hohe Konzentration an essenziellen Fettsäuren und an natürlichen Antioxidantien auf. Es ist reich an Alpha-Tokopherol (Vitamin E), das vor freien Radikalen schützt. In Marokko wird das Öl auch als Heilöl und für medizinische Zwecke eingesetzt. Seine hervorragenden Eigenschaften machen es auch zur Desinfektion von Wunden geeignet.
Arganöl für gesundes Haar


Arganöl - die besten Anwendungen für eine umfassende Haarpflege

Anwendung - feuchtes Haar

Marokkanerinnen massieren traditionell das Arganöl in das noch feuchte Haar ein und dies ist auch eine der am meisten benutzten und bekanntesten Anwendungsweisen. Die handtuchtrockenen Haare werden mit einigen Tropfen des kostbaren Arganöls versorgt. Dazu ist es am besten, das Öl erst auf den Händen anzuwärmen und dann im feuchten Haar zu verteilen. Da das Öl sehr reichhaltig ist, genügen wirklich ein paar Tropfen, wenn Sie es mit der Ölpflege zu gut meinen und zu viel im Öl im Haar verteilen, kann es seine maximale Wirkung nicht entfalten, sondern beschwert das Haar unnötig und macht es strähnig. 

Anwendung - trockenes Haar Die Anwendung im trockenen Haar sollte noch sparsamer erfolgen als im nassen Haar. Eine Überdosierung sollte unbedingt vermieden werden, da die Haarwäsche dann wiederholt werden muss. Die Anwendung im trockenen Haar eignet sich für die Pflege zwischendurch. Im trockenen Haar angewendet versorgt das Öl die Haarspitzen und schützt vor Spliss. 

Intensivpflege 

Wer unter sehr trockenen und brüchigen Haaren leidet, kann Arganöl auch als Kurpackung anwenden. Hierzu nehmen Sie eine größere Menge des Öls und verteilen es großzügig im gesamten Haar und auf der Kopfhaut. Wenn Sie das Haar mit einem feuchtwarmen Handtuch umwickeln und das Öl so die ganze Nacht einwirken lassen, kann das Öl sehr gut bis in die Tiefe wirken. Am nächsten Morgen sollte das Haar mit einer Wäsche gründlich von allen Ölresten befreit werden. Das Ergebnis dieser Haarkur ist spektakulär. Das Haar wird sagenhaft geschmeidig und glänzend und erhält Volumen, Stand und Halt. 

Kopfhautpflege mit Arganöl 

Da Arganöl nicht nur pflegende, sondern auch antibakterielle Eigenschaften für die Kopfhaut hat, eignet es sich auch zur ausgiebigen Kopfhautpflege. Vor der Haarwäsche wird etwas Arganöl in die Kopfhaut einmassiert. Auch bei dieser Methode kann ein feucht-warmes Handtuch, das um den Kopf gebunden wird, die Wirkung verstärken und dafür sorgen, dass das Öl auch tiefenwirksam zur Anwendung kommt. Die Kur sollte etwa eine halbe Stunde einwirken. Anschließend das Öl wieder auswaschen und die Haare wie gewohnt weiterpflegen. 

 

Arganöl zur Pflege gegen Schuppenbildung

Arganöl kann auch sehr gut gegen Schuppen eingesetzt werden. Dazu regelmäßig die Kopfhaut mit dem kostbaren Öl massieren. Die antibakteriellen Inhaltsstoffe des Arganöls sorgen dafür, dass Schuppen langsam verschwinden. Das Öl zieht leicht und schnell ein. Die heilsame Wirkung von Arganöl gegen Schuppen tritt schnell ein. Trockene, juckende und gereizte Kopfhaut wird wieder beruhigt und normalisiert sich zusehends. Die Haut kann sich wieder regenerieren. Es genügt schuppige Kopfhaut zwei- dreimal pro Woche zu behandeln. Die ersten Erfolge der Behandlung stellen sich schon nach wenigen Wochen ein und spätestens nach einem Monat gehört die Schuppenbildung der Vergangenheit an. 

Arganöl gegen Haarausfall

Von "Haarausfall" wird gesprochen, wenn täglich mehr als 100 Haare ausfallen. Alles was darunter liegt, ist der ohnehin ständige Wechsel von Ausfallen und Nachwachsen des gesunden Haares. Haarwurzeln haben eine aktive Phase und eine Ruhephase. Im Wechsel fallen die Haare dann aus oder wachsen nach und so wird automatisch immer für einen kräftigen Nachwuchs an Haaren gesorgt. Wer nun aber mehr als 100 Haare täglich verliert, hat eine Störung des natürlichen Rhythmus von Wachsen und Ausfallen. Es droht Haarverlust, der sogar zu kahlen Stellen führen kann. 

Die gesunde menschliche Haarwurzel durchläuft bis zu zwanzig Mal einen den Zyklus, in dem sich Aktivität und Ruhe abwechseln. So wächst das Haar beständig, bis zu dem Zeitpunkt des Ausfalls. Die reine Wachstumsphase eines jeden einzelnen Haares kann so zwei bis sechs Jahre dauern, bis es wieder ausfällt und einem neuen Haar Platz macht. 

In der Übergangsphase, die auch Katagenphase genannt wird, stoppt das Haar sein Wachstum, es wird locker, und löst sich dann aus der Haarwurzel, um auszufallen. Es können drei Monate vergehen, bis sich ein neues Haar aus der Haarwurzel bildet. Das gesunde Haar hat ein Verhältnis von 15 % Haarausfall durch Haarwurzeln, die sich in der Ruhephase befinden und bis zu 90 % Haare in der aktiven Wachstumsphase. Wenn sich dieses normale Verhältnis verschiebt, wird das Haar dünner und es können kahle Stellen entstehen. 

Bei dem krankhaften, kreisrunden Haarausfall (Alopezia areata), der nicht nur Männer, sondern auch Frauen befallen kann, handelt es sich wahrscheinlich um eine Erkrankung des Immunsystems, genauer, um eine Autoimmunreaktion. Tritt der Haarausfall aber überall am Kopf auf, können auch andere Faktoren auslösend für den Haarverlust sein.

Weitere Faktoren für Haarausfall

- Schilddrüsenfehlfunktion

- Vergiftung

- Nebenwirkung von Medikamenten 

- Hormonschwankung (Menopause, Schwangerschaft)

- Starker Stress

- Mangel an Micronährstoffen und Vitaminen 

- Darmfehlfunktionen, bei denen die Nährstoffe nicht richtig verwertet werden 

- Einige Infektionskrankheiten

Alle Ursachen von plötzlich auftretendem Haarausfall sollten schnell medizinisch abgeklärt werden. Aber diese medizinischen Gründe für einen temporären Haarausfall sind nur in seltenen Fällen der Grund. Glücklicherweise hat der temporäre Haarausfall Ursachen, die vorübergehend sind und gegen die mit der gezielten Behandlung durch Arganöl für die Haare sehr gute Ergebnisse erzielt werden können. 

 

Pflege für Haare mit Öl aus Argan

Gezielte Anregung des Haarwuchses mit Arganöl 

Wer Arganöl für die Haar in die Kopfhaut einmassiert, sorgt gleich in mehrfacher Hinsicht für gesunden Haarwuchs. Die Durchblutung wird verbessert, die Nährstoffe können die Haarwurzel besser versorgen und Bakterien und Pilze, die das Haarwachstum stoppen können, werden gezielt bekämpft. Das Haarwachstum kann wieder ohne Störung einsetzen und für gesundes, kräftiges und volles Haar sorgen. Arganöl für die Haare ist sogar dann wirksam, wenn sich durch Östrogenmangel in der Menopause das Haarwachstum abschwächt oder wenn ein erbhaft bedingter Haarausfall vorliegt. Die Behandlung mit dem ÖL hilft, die Haarwurzeln wieder anzuregen. Unterstützend kann der gesunde Haarwuchs auch noch von innen gefördert werden. Dazu sollten Sie täglich bis zu drei Esslöffel Arganöl zu sich nehmen. Die leicht verdaulichen Micronährstoffe des Öls sorgen für eine gute Grundversorgung an Stoffen, die für gesundes Haar und geschmeidige Haut wichtig sind. 

Perfekter Hitzeschutz 

Die Alpha-Tocopherole im Arganöl für die Haare schützen das Haar aktiv vor Hitzeschäden. Dies betrifft natürliche Hitze und Schäden, die durch übermäßige UV-Strahlung am Haar entstehen, oder Schäden, die durch Wärmeeinwirkung von Haarglätteisen, beheizbaren Lockenwicklern und Dauerwellen entstehen können. Wer sein Haar oft starken Hitzeeinwirkungen aussetzt, riskiert, dass das Haar von innen heraus austrocknet und brüchig wird. Daher sollte vor dem Föhnen oder Glätten des Haares immer ein wenig Arganöl in die Haare einmassiert werden, damit das Öl seinen schützenden Film um das Haar legen kann.

Kaufempfehlungen für Arganöl

Arganöl für die Haare sollte immer in einer möglichst reinen Qualität gekauft werden. Es gibt viele Produkte im Handel, die zwar den Zusatz des teuren Arganöls bewerben, aber oft sind nur Spuren des Öls im Produkt enthalten. Hochwertiges Arganöl für die Haare hat keine Zusatzstoffe und ist auch frei von Pestizidrückständen und Umweltgiften. Am hochwertigsten ist das Arganöl, wenn es aus traditionellem Anbau kommt und mit einer Steinmühle gemahlen wurde. Das Fair Trade Siegel gibt hier Sicherheit.

Arganöl ist auch in Kapselform zur Einnahme erhältlich. In dieser Form kann das kostbare Öl gut eingenommen werden, was sich für den inneren Aufbau von Haut und Haar empfiehlt. Für die Nahrungsergänzungsmittel mit Arganöl gelten die gleichen Qualitätsmerkmale wie für das Arganöl: Achten Sie auf die Reinheit des Produktes und seien Sie vorsichtig beim Kauf von günstigen Produkten, die viele unerwünschte Beimischungen enthalten. Nur das naturreine Öl hat die viel gepriesene Wirkung.

Das Naturprodukt Arganöl sollte kühl und trocken gelagert und vor direktem Licht geschützt werden. So hält sich das Öl bis zu 18 Monate.

Für weitere interessante & allgemeine Informationen zu Arganöl, folge dem Link. Erfahre mehr zum Thema Arganöl für die Hautpflege hier.

Oder folge diesem Link zu unserer Homepage mit aktuellen Angeboten & erfahre, was unsere geschätzten Kunden über unsere hochwertigen Produkten sagen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen